Heilbronner Str.

Wie wäre es, wenn man den Ort eines Flachdaches aus den 50er Jahren als Erweiterungsbereich des Wohnraums des betreffenden Gebäudes nutzen würde? Wie wäre es, wenn es Jeder so machen dürfte? In der Heilbronner Strasse 3 befindet sich zusätzlich zu der oben beschriebenen Situation noch ein gründerzeitliches Mehrfamilienhaus in direkt angrenzender Nachbarschaft zum Gebäude. Die Brandwand des angrenzenden Hauses ragt über 2 1/2 Geschosse über das Flachdach hinaus. Ein klassisches „Berliner-Dach“ kann nicht die architektonische Antwort einer Erweiterung eines ehemaligen Flachdachbaus sein. Wir stellen uns in dieser Arbeit das Wechselspiel von kubischen Wohnkörpern und dazwischen liegenden Patios vor, die eine neue eigene Dachlandschaft über den Dächern Berlins ermöglichen. Schlichte geschlossene „Dach-Fassaden“ wechseln sich mit Öffnungen zum Außenbereich ab.