PREIS ! Das Programm der neuen Landesbibliothek lässt sich zu 60 Prozent in öffentlich zugängliche Bereiche und 40 Prozent abgeschlossene Magazinbereiche unterteilen. Im Auslobungstext wird zu großen Teilen vom Wunsch nach direktem Kontakt zum Publikum und einer funktional direkten Verbindung gesprochen. Das Gebäude ist ein Turm, direkt am Taxidrive und an der Landebahn verortet. Es ist die architektonische Umsetzung des Programms mit Solids und Voids. Solids stehen dabei für die abgeschlossenen Bereiche des Magazins und die lichtgeschützten Buch-, Computer- … weiter lesen


Heilbronner Str.

Wie wäre es, wenn man den Ort eines Flachdaches aus den 50er Jahren als Erweiterungsbereich des Wohnraums des betreffenden Gebäudes nutzen würde? Wie wäre es, wenn es Jeder so machen dürfte? In der Heilbronner Strasse 3 befindet sich zusätzlich zu der oben beschriebenen Situation noch ein gründerzeitliches Mehrfamilienhaus in direkt angrenzender Nachbarschaft zum Gebäude. Die Brandwand des angrenzenden Hauses ragt über 2 1/2 Geschosse über das Flachdach hinaus. Ein klassisches „Berliner-Dach“ kann nicht die architektonische … weiter lesen


Brodowin

Das mit Satteldach entworfene Wohnhaus versucht die Aufgabe auf die wesentlichen geometrischen Grundformen eines Eckgebäudes zu reduzieren. Die Fensteröffnungen folgen selbstverständlich der geometrischen und statischen Logik der Kubatur. Große raumhohe Öffnungen werden nur an solchen Stellen platziert, welche die Geometrie der Baukörper verstärken, aber trotzdem die inneren Funktionen natürlich unterstützen. Ein Winkelgrundriss mit angrenzendem Nebengelass bildet einen kleinen Hof und folgt damit der typisch regionalen Typologie des Hofhauses.


Sporthalle

2. Platz des eingeladenen Wettbewerbs der Rudolf-Steiner-Schule in Dahlem. Eine einzügige Sporthalle als Mehrzweckhalle mit Schwerpunkt Musik- und Theateraufführung für die Waldorfschule Dahlem/Zehlendorf. Die Topographie des Geländes wird für die Ausgestaltung des Tribünenraums genutzt, sodaß sich die Landschaft über die mit Glas geöffnete Westseite des Gebäudes in den Innenraum erweitert. Über diese neugeschaffene Sportlandschaft wird ein in Massivholz erstelltes Faltwerk gelegt. Diese zwei raumbestimmenden starken Elemente formen den Raum für Sport, Musik und Theater.


Yachthafen


Deggendorf

Das städtische Ensemble der beiden bestehenden Bogenbrücken in Deggendorf an der Donau wird durch eine dritte Fußgängerbogenbrücke ergänzt. Die Fußgängerbrücke der Landesgartenschau 2014 verbindet das nördliche und südliche Ausstellungsufer. Erst zusammen mit der in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen, neu entstehenden Eisenbahntrasse bildet dieses dritte Bogentragwerk des Fußgängersteges eine Gesamtfigur. Der Bogen des Haupttragwerks steht „zwischen“ beiden Brücken um einerseits den Fussgängersteg zu tragen und andererseits der Eisenbahntraße im neuen Kontext Gestalt zu geben. Steg und Tragwerk … weiter lesen